Praxisübernahme

Praxisübernahme, Schritt in die Selbstständigkeit
Der Schritt, eine bestehende Arztpraxis zu übernehmen, muss gut geplant werden. Es empfiehlt sich, einen Business-Plan zu erstellen und die Investitionen professionell zu planen. Berater der Standesorganisationen oder Treuhänder unterstützen Sie dabei gern.

Am Anfang stehen für den angehenden Unternehmer folgende Finanzierungsthemen im Vordergrund:

  • Finanzierung der Übernahme des Inventars der bisherigen Arztpraxis
  • Finanzierung eines möglichen Goodwills an den bisherigen Praxisinhab (Renommée der Praxis, Kundenkartei etc.)
  • Finanzierung von Erneuerungen, Renovationen oder Neuinvestitionen
  • Kontokorrent-Kredit zur Deckung der laufenden Betriebskosten

Weiter müssen Sie den gesamten Versicherungsschutz neu regeln und werden mit folgenden Versicherungsthemen konfrontiert:

Sach- und Haftpflichtversicherungen

  • Inventar der Praxis
  • Versicherung der technischen Geräte
  • Berufshaftpflichtversicherung für Sie als Arzt und für Ihre Angestellten

 Personalversicherungen für die Angestellten

  • Krankentaggeld- und Unfallversicherung (UVG) für die Angestellten
  • Anschluss in eine berufliche Vorsorge

 Absicherungen von Investitionen

  • Risikoabsicherung (Tod, Invalidität) von Praxiskrediten
  • Versicherung der technische Anlagen und Maschinen

Persönliche Vorsorge mit Steuerplanung

  • Private Vorsorge für Sie und Ihre Familie, Absicherung bei Tod und Invalidität
  • Altersvorsorge / Altersplanung
  • Steuerplanung

Es ist wichtig, dass Sie die Themen der Versicherungen nicht isoliert betrachten, sondern im gesamten Zusammenhang mit der Praxis.

Anrede*: FrauHerr

* notwendige Angaben

Anrede*: FrauHerr

* notwendige Angaben